Nur gesunde Tiere liefern gute Knospe-Milch für den feinen Bio-Käse. Die Grundlage dazu bilden eine tiergerechte Haltung und Fütterung. Denn wo die Knospe drauf ist, ist auch die Knospe drin. Kühe auf Bio Suisse-Betrieben fressen deshalb mindestens 90 Prozent Raufutter – also frisches Gras, Kräuter und Heu. Der Einsatz von Kraftfutter, zum Beispiel Getreide oder Soja, ist auf 10 Prozent beschränkt. Ab 2022 dürfen sogar nur noch 5 Prozent Kraftfutter verfüttert werden. Und das ganze Futter kommt aus der Schweiz.

 

Schonende Verarbeitung

Käse mit der Knospe wird so schonend wie möglich verarbeitet. Die wertvollen Rohstoffe behalten so ihre positiven Eigenschaften – wie zum Beispiel der hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren der Bio-Milch. Zusatz- und Hilfsstoffe sind grundsätzlich nicht zulässig. Knospe-Produkte sind aus Prinzip gentechfrei. So werden Knospe-Produkte zu einem besonderen Geschmackserlebnis – mit gutem Gewissen.

Mehr zum Thema "Bio Suisse"