Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.

Schweizer Raclette auf selbstgebackenem Chia-Brot

  • Vegetarisch
  • (0 Sterne/0 Stimmen)

Zutaten

Für 4 Personen

Brot (ergibt 2 Laibe):

  • 400 g Dinkelmehl (Type 630), plus mehr zum Arbeiten
  • 600 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 4 EL Chiasamen, plus mehr zum Bestreuen
  • 4 EL Sesamsamen, plus mehr zum Bestreuen
  • 3 TL Salz
  • 1 Päckchen Sauerteigpulver (für 1 kg Mehl)
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 3 EL neutrales Öl

Belag:

  • 350 g Schweizer Raclettekäse
  • 50 g geröstete Erdnüsse
  • 3–4 El Erdnussöl
  • 1 kleine rote Chilischote, entkernt
  • 2 Handvoll Koriandergrün, plus mehr zum Garnieren
  • Fruchtfleisch von 1 reifen Baby-Ananas, gewürfelt
  • 250 g Truthahnschinken

Zubereitung

Brot (ergibt 2 Laibe):

  1. Für die Brote Mehle, Samen, Salz, Sauerteigpulver und Hefe in eine Schüssel geben und mischen. 500 ml lauwarmes Wasser und das Öl dazugeben. Alles zu einem mittelfesten Teig verkneten. Abdecken und etwa 30 Minuten gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Den Teig nochmals gut durchkneten. In zwei Portionen teilen und daraus längliche Brote formen. Die Oberfläche mit Wasser einpinseln und mit Samen bestreuen. Die Brote auf ein mit Backpapier ausgelegtes
  3. Blech legen. 30 Minuten gehen lassen.
  4. Die Brote sowie einen Topf mit Wasser in den Backofen schieben. Nach 20 Minuten die Hitze auf 200 °C reduzieren, die Brote in 40 Minuten fertigbacken. Mindestens 30 Minuten abkühlen lassen.

Belag:

  1. Für den Belag die Erdnüsse mit dem Öl, Chili und Koriander in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab zu einem Pesto mixen.
  2. Den Backofengrill oder Racletteofen vorheizen. Schweizer Raclettekäse in Scheiben schneiden, Truthahnschinken in dünne Scheiben schneiden.
  3. 4 Brotscheiben jeweils auf einer Seite rösten. Wenden, auf ein Backblech legen und mit Schinkenscheiben und Käse belegen, darauf Ananaswürfel verteilen und 2–3 Minuten im Ofen oder Racletteofen gratinieren. Etwas Pesto auf die Brote geben und nach Belieben mit Koriander garnieren.

Bewerten

Rezept Übersicht
0

Cookies auf dieser Website: Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.