Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.

Streetfood mit Schweizer Käse

Egal ob beim Foodtruck-Festival oder an der „Chilbi“: Burger, Bagels und Panini erobern unsere Städte. Streetfood steht für alles, was ursprünglich direkt an der Strasse gekocht und verkauft wurde. Obwohl sich die Namen der Produkte oft überschneiden, hebt sich dieser Kulinarik-Trend erfreulich vom Fast Food ab: Beim Streetfood werden meistens hochwertige und regionale Produkte verwendet. Was würde dazu besser passen als Schweizer Käse?

Streetfood-Inspirationen aus der ganzen Welt

Streetfood ist eine kulinarische Reise um den Globus: Viel Gutes aus Südeuropa und den USA, aber auch aus Asien, Indien und Afrika bereichert die Schweizer Streetfood-Szene. Die Gerichte lassen sich zu Hause prima nachkochen, und mit wenig Aufwand gelingt dir ein tolles Menü. Sehr lecker ist zum Beispiel ein warmes Stück Focaccia, gefüllt mit Spinat und Mozzarella. Oder lieber eine Quesadilla mit Walliser Raclette AOP und Salat? Auch der «Crazy Day»-Bagel mit Tilsiter ist eine Wucht – viel Spass beim Ausprobieren!

Der perfekte Burger

Burger haben schon lange nicht mehr zwingend etwas mit Fast-Food-Ketten zu tun: Als wahre Kunstwerke aus frischen, saisonalen Zutaten erfreuen sie sich grosser Beliebtheit. Was der Burger inhaltlich dazugewonnen hat, hat er im Namen verloren: Heute spricht niemand mehr vom Hamburger, wenn er einen handgemachten Burger meint... Beim Kreieren eines Burgers sind deine Möglichkeiten schier unbegrenzt: Die knusprigen Brötchen kannst du mit Le Gruyère AOP und Pulled Pork, Appenzeller® mit Trüffel-Mayonnaise, Sbrinz AOP und Birnen-Chutney und vielen weiteren Leckereien belegen.

Cookies auf dieser Website: Unsere Website verwendet Cookies, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.