Bester Vacherin Fribourgeois AOP 2016

Louis-Alexandre Yerly, Schmitten

Der aus dem französischsprachigen Saanebezirk stammende Käser Louis-Alexandre Yerly ist im deutschsprachigen Sensebezirk des Kantons Freiburg mit zwei Lehrlingen und einem Angestellten tätig: die Käserei heisst Friesenheid und liegt in der Nähe von Schmitten.

Er hat zum ersten Mal einen SWISS CHEESE AWARD gewonnen, aber beim wichtigsten Branchenwettbewerb hat er auch schon mitgemacht.

Bei der Auswahl seines Käses habe er sich einfach gesagt: „der da, der gefällt mir gut!“ Der Gewinnerkäse habe einen besonderen Faltenwurf, eine rustikale Note, die charakteristisch für den Vacherin Fribourgeois sind, so schätzt Louis-Alexandre Yerly sein Produkt ein.

27 Tonnen Vacherin Fribourgeois AOP im Jahr, das sind 3'400 Laibe, werden mit der Milch von sechs Milchlieferanten der Region produziert. Vor 10 Jahren kam Louis-Alexandre Yerly zum Vacherin Fribourgeois, er stammt aber ursprünglich aus einer Sagerfamilie aus Treyvaux. Und weil es zur Saison der SWISS CHEESE AWARDS passt: Er liebt Schinken und die Poire à Botzi – die Frucht der Freiburger Bénichon.