Le Gruyère AOP
Le Gruyère AOP

Le Gruyère AOP

Der Geschmack der Schweiz seit 1115

Weltweit schätzen Kenner und Geniesser den Le Gruyère AOP wegen seines typischen, feinen Aromas. Dieser beliebte Hartkäse wird seit mehreren Hundert Jahren in der Umgebung des Städtchens Gruyères im Kanton Freiburg hergestellt und noch heute nach traditionellem Rezept in den Dorfkäsereien der Westschweiz produziert

400 Liter für einen Laib

Zur Herstellung eines Laibes von 35 kg werden rund 400 Liter frische Rohmilch benötigt. Die Kühe, die diesen hochwertigen Rohstoff liefern, ernähren sich im Sommer von Weidegras und werden im Winter mit Heu gefüttert. Es dürfen keinerlei Zusatzstoffe beigefügt werden. Während der mehrere Monate dauernden Reifezeit werden die Laibe mehrmals gewendet und mit Salzwasser gewaschen. Die Feuchtigkeit ermöglicht die Bildung der Schmiere, welche die Reifung von der Rinde ins Innere des Käses begünstigt. Dadurch erhält Le Gruyère AOP seinen einmaligen Geschmack. Die geschützte Ursprungsbezeichnung AOP garantiert, dass nur Le Gruyère AOP verkauft wird, welcher den strengen Qualitätsanforderungen des Pflichtenhefts entspricht.

Vielseitiger Genuss

Le Gruyère AOP gehört auf jede Käseplatte. Er kann als Dessert oder als Imbiss mit knusprigem Brot genossen werden, oder er wird für köstliche warme Gerichte verwendet. Und: in ein richtiges Fondue gehört Le Gruyère AOP. Es gibt ihn in folgenden Varianten: mild, rezent, mittelreif oder surchoix (Auslese).

Laktose und Glutenfrei

Le Gruyere AOP Lactose Frei.pdf (PDF, 94 KB)

Produktionsfilm Le Gruyère AOP

Rezepte mit diesem Käse